Mittwoch, 18. Juni 2014

Ticketverlosung Premiere Saphirblau

Kino&Co verlost auf Facebook Tickets für die Premiere von Saphirblau im August in Köln und München.

---> zum Gewinnspiel

Mittwoch, 11. Juni 2014

Infos aus dem Presseheft zu Saphirblau

„Zurückzukommen ans Set von SAPHIRBLAU ist wirklich wieder wie nach Hause kommen. Zum Glück sind die Kollegen und das Team zum größten Teil die gleichen geblieben, es geht einfach weiter mit dieser tollen Geschichte,“ bestätigt Josefine Preuß, die wieder Lucy spielt.

Im Juli erscheint eine gebundene Saphirblau-Filmausgabe als Buch mit zahlreichen Fotos vom Set im Handel.
ISBN: 978-3-401-06764-3; Preis: 18,99 €; Alter: ab 12 Jahre; Seitenzahl: 400
Einbandart: gebunden mit farbiger Fotostrecke im Innenteil. Mit UVLackierung und Goldfolien-Prägung auf dem Cover

Im Juli erscheint ebenfalls das Hörbuch in ungekürzter Fassung, gelesen von Gwendolyn-Darstellerin Maria Ehrich und Josefine Preuß, die die Lucy in der Verfilmung „Saphirblau“ spielt.
ISBN: 978-3-401-26765-4; Preis: 22,99 €; Alter: ab 12 Jahre; Einbandart: Compakt Disk

Das offizielle Buch zum Film erscheint pünktlich zum Filmstart im August 2014 mit exklusiven Hintergrundinformationen über die Dreharbeiten, Drehorte, die Schauspieler und ihre Rollen. Aufwendig zusammengestellt und bebildert mit hochwertigen Fotos bietet diese Ausgabe die ideale Ergänzung zum Film des Beststellers von Kerstin Gier.
ISBN: 978-3-401-60046-8; Preis: 12,99 €; Alter: ab 12 Jahre; Seitenzahl: 144; Einbandart: Broschur

Kino für die Ohren - Das original Hörspiel zum Film ab 11. August im Arena-Hörverlag. Nach dem gleichnamigen Roman von Kerstin Gier und dem Drehbuch von Katahrina Schöde mit den Stimmen aus dem Film.
Auf der Besetzungsliste des Original-Hörspiels stehen neben Maria Ehrich als Gwen und Jannis Niewöhner als Gideon wieder zahlreiche namhafte Schauspieler, wie Josefine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi u. v. a.. Erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius mit dabei ist diesmal Rufus Beck.
ISBN: 978-3-8445-1574-9; Preis: € 14,99; Ab 13 Jahren; 2 Audio-CDs, Laufzeit: 140 Minuten;

Freitag, 6. Juni 2014

Drehstart "Lotta & das ewige Warum"

Drehstart zum vierten Teil der "Lotta"-Reihe: "Lotta & das ewige Warum" (AT) 

Mainz (ots) - "Lotta", die Vierte: Am Donnerstag, 5. Juni 2014, haben die Dreharbeiten zu einem weiteren Film der "Lotta"-Reihe im ZDF begonnen. In Berlin und Halle stehen Josefine Preuß als Lotta Brinkhammer sowie Golo Euler, Bernhard Piesk, Frank Röth, Fanny Stavjanik, Branko Samarovski, Hans-Werner Meyer und andere vor der Kamera. Sebastian Orlac schrieb erneut das Drehbuch, Regie führt Joseph Orr.

In der neuen Folge mit dem Arbeitstitel "Lotta & das ewige Warum" erprobt Lotta nach bestandenem Physikum ein eigenes Familienleben. Nachdem sie allen bewiesen hat, dass Kind und Studium einander nicht ausschließen, muss sich die Titelheldin nun existentiellen Fragen des Lebens stellen. In Sachen Liebe scheint alles gut zu laufen: David (Golo Euler) ist aus Indien zurückgekehrt und hat eine Stelle im Krankenhaus bei dem renommierten Prof. Dr. Bieler (Hans-Werner Meyer) angenommen. Doch Lotta macht die Vorstellung, eine feste Bindung einzugehen, vielleicht sogar zu heiraten und gemeinsam in einem Einfamilienhaus zu leben, gehörig Angst. Und genau deshalb will sie sich dieser Idee stellen - Lotta, Töchterchen Lilo und David ziehen für einige Wochen zusammen.

Lilo schließt schnell Freundschaft mit dem Nachbarsjungen, doch die Erwachsenen haben Anpassungsschwierigkeiten in der neuen Situation. Davids Mutter Katharina (Fanny Stavjanik) und Lottas Vater Meinolf (Frank Röth) hingegen genießen heimlich zusammen einen zweiten Frühling. Schließlich trifft Lotta auf den Lebenskünstler Paul Ostern (Branko Samarovski), der dringend ärztliche Behandlung braucht, aber keine Krankenver¬sicherung hat. Schafft es Lotta ein weiteres Mal, alles unter einen Hut zu bekommen und dabei sich selbst treu zu bleiben?

Gedreht wird voraussichtlich bis zum 7. Juli 2014. Es produziert die Novafilm Fernsehproduktion GmbH, Dr. Ronald Gräbe. Alexander Bickel und Alexander S. Tung haben die Redaktion im ZDF. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.